Demenzsensible Gemeinde

Dabei und mittendrin

Was heißt „demenzsensible Gemeinde“?

Menschen, die an Demenz erkranken, verändern sich und ziehen sich häufig aus dem gesellschaftlichen und kirchlichen Leben zurück. Wie schon der Titel „dabei und mittendrin“ besagt, geht es darum, dass betroffene Menschen und ihre Angehörigen sich weiter als Teil der Gemeinde erfahren können, Zuspruch erfahren, sich gesehen und willkommen fühlen. Das Projekt soll helfen, Seelsorger, ehrenamtliche MitarbeiterInnen, Gemeindemitglieder und Angehörige noch stärker auf den Kontakt, den Dienst und die Begegnungen mit Menschen mit Demenz vorzubereiten. Und für gelingende Begegnungen im Alltag der Kirchengemeinde & Kommune zu sensibilisieren.

Ansprechpartner in unserer Gemeinde ist Pfarrer Ulrich Filler.

Die nächsten Termine

  • Freitag, 13.12.2019 um 15:30 Uhr, Demenzsensible Kirchengemeinde Liedernachmittag im Café Lichtblick. Herzliche Einladung !!!, Christen am Rhein
  • Sonntag, 15.12.2019 um 11:00 Uhr, Heilige Messe für Menschen mit und ohne Demenz als Sechswochenamt für Gisela Bugdol; Jahrgedächtnis für Arnolde Wessel, und Für die Lebenden und Verstorbenen der Familien Wessel und Kluth), St.Bruder Klaus
  • ...
  • Fehlt hier ein Termin? Gibt es einen Fehler?